Schlafstörungen sind zur Volkskrankheit geworden!

80% der Erwachsenen schlafen schlecht!

Fast die Hälfte der Erwerbstätigen sind tagsüber müde und abgeschlagen, etwa ein Drittel ist regelmässig erschöpft. Verglichen mit dem Jahr 2010 nehmen heute fast doppelt so viele Erwerbstätige Schlafmittel.

Alarmierender Befund: Schlafstörungen sind zur Volkskrankheit geworden. Gemäss dem Gesundheitsreport der Krankenkasse DAK ist seit 2010 ist die Zahl der Menschen, die nur schwer ein- oder durchschlafen können, dramatisch gestiegen! Bei den 35- bis 65-Jährigen sogar um 66 Prozent. Jeder Zehnte leidet inzwischen unter besonders schweren Schlafstörungen.

Wer zu wenig schläft, riskiert nicht nur Augenringe und Konzentrationsschwierigkeiten, sondern es kann sich auch negativ auf die Gesundheit auswirken. Besonders betroffen ist der Stoffwechsel. Durch chronischen Schlafmangel verschlechtert sich dieser rapide, der Blutzucker steigt und die Hormonproduktion gerät durcheinander.

Verschiedene Studien belegen, dass das Risiko für folgende Krankheiten erheblich steigt:

  • Demenz
  • Bluthochdruck
  • Depression
  • Herz-Kreislauf-Krankheiten
  • Schlaganfälle
  • Diabetes-Risiko
  • Übergewicht
  • Schnellere Hautalterung

Wann spricht man von Schlafstörungen?

Von Schlafstörungen sprechen Experten, wenn das Ein- oder Durchschlafen dreimal pro Woche über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten schwerfällt. Für Erwachsene sind sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht optimal. Bei einer regelmässigen Schlafzeit unter fünf Stunden wird es kritisch. Eine schwere Schlafstörung liegt vor, wenn die Betroffenen auch tagsüber müde sind und deshalb im Beruf und im Sozialleben beeinträchtigt sind.

Was sind die Ursachen?

Die Ursachen können vielseitig sein. Diese reichen von unregelmässigen Arbeitszeiten (Schichtarbeit), über Stress und Hektik am Arbeitsplatz, bis hin zu chronischen Schmerzen. Auch Wasseradern oder Strahlenfelder können den Schlaf beeinflussen.


Tipps für besseren Schlaf:

  • Immer zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und aufzustehen.
  • Nicht zu spät essen, besser vor 19 Uhr. Eher kleine, leichte Mahlzeiten zu sich nehmen.
  • keinen Alkohol, nicht Rauchen
  • Ruhig, kühl und dunkel im Schlafzimmer – lüften Sie den Raum vor dem Zubettgehen.
  • Bei Erstrahlen und Wasseradern sollten Sie das Bett anderswo hinstellen oder in einem anderen Raum schlafen
  • Verbannen Sie Fernseher, Laptop, Handy und Tablet aus dem Schlafzimmer!

Mittel für guten Schlaf:

Um es vorweg zu nehmen, nehmen Sie keine Schlaftabletten, ausser Sie haben es mit Ihrem Arzt abgesprochen. Versuchen Sie doch stattdessen natürliche Mittel: Vor dem Schlafen gehen ein Glas warme Milch mit Honig oder ein warmes und erholsames Bad. Auch sehr wirksam sind natürliche Produkte mit Hopfen und Baldrian.

Zum Produkt Good Night Kapseln


Erdstrahlen und Wasseradern als Krankheits-Erreger?

Diese Frage bestätigt der bekannte Strahlenforscher und Pionier G. Freiherr von Pohl in seinem 205-seitigen Buch mit dem Titel: «Erdstrahlen als Krankheits-Erreger» mit vielen interessanten Themen wie:

  • Allergien
  • Kopfschmerzen
  • Lebensenergie
  • Rheuma
  • Schlafstörungen

sowie mit Zusatz-Verzeichnis von 137 Erdstrahlen-Leiden. Ferner behauptet der Autor, dass gewisse schlimme Krankheiten nur bei solchen Menschen auftreten, die in stark bestrahlten Betten schlafen.

Sind Erdstrahlen gefährlich?

Erdstrahlen und geopathische Reizzonen sind leider nicht sichtbar, dafür umso gefährlicher für unsere Gesundheit. Sie durchdringen Betonwände und Böden, selbst bis in die obersten Hausetagen. Auch all die unnatürlichen Elektrofelder rund um uns herum, von TV und elektr. Installationen, nagen Tag und Nacht an unserer einzigen Gesundheit, die wir haben. Verantwortungsbewusste Wissenschaftler und bekannte Mediziner schließen ebenfalls den direkten Zusammenhang zwischen Störstrahlen und Krankheitsrisiko nicht aus.

Deshalb sind auch immer mehr Menschen fest davon überzeugt, dass die massive Einwirkung dieser Strahlungen die Mitursache verschiedener Krankheiten sind wie:

  • Kopfschmerzen
  • Asthma
  • Gelenkschmerzen
  • Depressionen
  • Rückenschmerzen
  • Ischias
  • chronische Schmerzen
  • Rheuma
  • vegetative Beschwerden
  • Schlaflosigkeit
  • viele andere Leiden und Krankheiten

Besonders nachts wirken diese Strahlen dreimal so stark wie am Tag. Das Abwehrsystem unseres Körpers arbeitet in der Erholungs- und Schlafphase mit stark verminderten Abwehrkräften, und deshalb ist der Mensch nachts sehr viel krankheitsanfälliger als am Tag. Um sich nun langfristig und wirkungsvoll gegen diese ungebetenen Störfaktoren zu schützen und Störzonen abzuschirmen, haben wir die NIGHT-PROTECT Kupfermatte entwickelt.

Einen 2800 m langen Kupferfaden verweben wir zu einer mollig weichen Schutzdecke, in der Bettgröße 90 x 190 cm, und bewirken mit diesem Kupfer-Sperrgitter eine fast 100%ige Umlenkung aller unerwünschten Strahlen. Diese Kupfermatte unter das Bett oder auf die Matratze legen, und schon sind Sie vor Störzonen abgeschirmt, wie in einem wasserdichten Zelt bei starkem, anhaltendem Gewitterregen. Deshalb schwindet das Erkrankungs-Risiko wegen Störzonen praktisch auf NULL. Bis heute wurden viele 100'000 unserer Kupfermatten ausgeliefert, und die Kunden würden diese um keinen Preis wieder hergeben.

Der bekannte Erdstrahlen-Spezialist, Schlaf-Forscher und Magnetopath H. P. Sommerau schreibt uns folgendes:

"Die außergewöhnliche Verarbeitung Ihrer Kupfermatte gibt mir die Gewissheit, dass die Anwender im Wirkungsbereich, d.h. am Schlafplatz, absolut strahlungsfrei sind. Dies konnte mit radiästhetischen Untersuchungen bestätigt werden. Wenn Abwehrkraftschwächen, Schlafstörungen, nervöse Störungen und andere Krankheitsbilder strahlungsbedingt sind, kann man diese wirksam bekämpfen, wenn Ihre Kupfermatte als Bettunterlage dient. Ich räume Ihrer Kupfermatte eine sehr große Zukunft im Bereich der Gesundheitsvorsorge und -Pflege ein."

Mit freundlichen Grüßen, H. P. Sommerau

Bett-Kupfer-MatteKennen Sie jemanden, der von Schmerzen geplagt ist oder schon lange an einer lästigen Krankheit leidet und davon einfach nicht loskommt? Wir machen Ihnen keinerlei Versprechen auf Heilung oder Erfolg, weil wir genau wissen, dass nur Sie ganz allein beurteilen können, ob unsere Kupfermatte Ihnen den erhofften Erfolg bringen kann.

Jede Kupfermatte muss 1- bis 2 Mal pro Monat in der Badewanne durchs kalte Wasser gezogen werden, um sie zu entladen. Nur eine regelmäßige Entladung schützt Sie sicher vor Erdstrahlen.

Ideal auch zum Mitnehmen auf Reisen, Ferien, Camping, Wohnwagen usw. Lässt sich auf kleinstes Volumen zusammenlegen.

Zu unserer Bettkupfermatte


DER WELLNESS-SCHLAF MIT ARVENHOLZ

Jetzt wissenschaftlich bestätigt!

Arven Zirbe SpäneDie Arve hält was sie verspricht

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum seit hunderten von Jahren in den Alpenregionen viele Schlafzimmer aus Arvenholz gefertigt sind?

Mit Arvenholz zeigt sich eine deutlich bessere Schlafqualität. Die darin enthaltenen ätherischen Öle lassen den Herzschlag des Schläfers senken. Dies wiederum bedeutet tieferen und ruhigeren Schlaf. Arve wirkt so wie der sprichwörtliche Jungbrunnen. Durch die ausreichende Erholung in der Nacht ist die Herzfrequenz auch am Tag niedriger und man erspart sich ca. 3'500 Herzschläge oder umgerechnet eine Stunde „Herzarbeit“ pro Tag!

Arvenkissen ZirbenkissenWissenschaftlich belegt ist auch die Tatsache, dass in einem Zimmer mit Arvenholz keine Wetterfühligkeit auftritt. Trotz schwankendem Luftdruck bleibt der Kreislauf stabil und dank seiner ätherischen Öle antibakteriell wirkt, somit ein perfekter natürlicher Milben- und Mottenschutz ist.

Zu unseren Original Schweizer Arvenholzkissen